You are here: Home / Blog / 2013 / Rhein Volkslauf

Rhein Volkslauf

Eigentlich haette ich schon lange  ueber den Rhein-Volkslauf  posten sollen - und dann kam Boston dazwischen. Der Volkslauf war sehr schoen, aehnlich wie letztes Jahr, ein wenig kaelter und kein PR, aber ein guter Halbmarathon fuer mich - und fuer Martin.

Und dann hat man gedacht, man muesse bei dem Boston-Marathon Bomben legen - der Gedanke, dass keine derartige Massenveranstaltung auch nur ansatzweise sicher ist, kam mir schon frueher, immer beim Massenstart zum Chicago Marathon. Und, dass eigentlich gar nichts auch nur ansatzweise sicher ist.

Nur - ein Marathon? Laufen ist nicht nur Laufen fuer uns alle selbst. Laufen ist ein Lebensgefuehl, eine friedliche Aktivitaet, ein Akt der Spendenerhebung, und, vor allem, steht bei den langen Laeufen auch die Voelkerverstaendigung im Vordergrund. Und wer moechte Voelkerverstaendigung denn nicht - und warum nicht? Waere es nicht schoen, wenn alle Kriege im Wettkampf ausgetragen werden koennten? Wenn Waffen schweigen, und stattdessen Laufschuhe uebers Pflaster liefen? Wenn Unstimmigkeiten im Ringkampf ausgetragen wuerden? OK, das geht jetzt zu weit, weil nur die koerperlich starken das Sagen haetten - auch da stimmt was nicht.

Ich finde keine Loesung hier, war ziemlich schockiert, wie wahrscheinlich alle, und verstehe das nicht. Aber die Lauf-Community laeuft weiter,

.....und eigentlich ist alles zuviel, was man zum Thema sagen koennte.