You are here: Home / Blog / 2012 / Langes Wochenende nach dem Hockenheimring Lauf

Langes Wochenende nach dem Hockenheimring Lauf

Hockenheimring 10km, Rennbericht

 

Am Donnerstag was ja Allerheiligen und hier ist dies ja ein Feiertag - gerade richtig fuer ein Rennen. Martin hatte sich Urlaub genommen - wahrscheinlich habe ich ihm mit dem letztjaehrigen Bericht die Nase lang gemacht. Also  ging's am Donnerstag los, so dass wir gegen 8:15 dort ankamen. Die Jungs hatten sich ueberreden lassen, den 5km-Lauf mitzulaufen. Die drei hatten beschlossen, zusammen zu laufen, und das taten sie auch  - mit Ausnahme des Endsprints. Nach ca 35 Minuten waren sie zurueck, wir hatten Martin in der Zwischenzeit eine weit reduzierte Rennhose auf der Ausstellung eingesammelt. Dann waren wir dran. Unser Start war um 10:20, und wir joggten zum Start - es war doch ziemlich kalt. Der Kurs geht zwei Runden ueber den Hockenheimring - man kriegt eigentlich alles mit, weil man den Ansager immer hoeren kann. Leider gab es keine Wasserversorgung - das fehlt mir hier des Oefteren. Also zwei Runden am Stueck, Fangen Spielen mit manchen Mitlaeufern und dann irgendwann - in 57Minuten (kein PR) ins Ziel. Bis dahin war es mir auch warm - ich hatte meine Rennjacke schon ausgezogen.
Ein paar Schlucke warmer Tee, dann Kaffee und Kuchen und dann fuhren wir heim zum Duschen, Mittagessen und zum Auto Packen - wir wollten ja noch nach Nuernberg fahren.
Am fruehen Nachmittag fuhren wir dann los und landeten in einem richtig huebschen Ferienappartement bei N. von wo aus wir am naechsten Tag wandern gingen (Thalmaessing - archaeologischer Wanderweg - nicht viel Archaeologie sichtwar wegen Pflanzenbewuchses aber eine sehr schoene Strecke). Am Samstag und Sonntag gingen wir jeweils nach Nuernberg in verschiedene Museen und durch die Stadt bummeln.
Alles in Allem ein sehr schoenes, entspanntes Wochenende.
Oh, und wir haben gelernt (ansatzweise!!!) wie man Diplomacy spielt... Muessen aber noch ganz viel mehr lernen.