You are here: Home / Blog / 2012 / City Triathlon Heilbronn

City Triathlon Heilbronn

Heilbrinn Triathlon Bericht Kampfrichter

Dieses Wochenende waren wir Kampfrichter in Heilbronn, wo ein Mitteldistanzrennen, ein internationaler Triathlon und ein Volkstriathlon stattfinden. Und - Nein, ich war noch nicht fertig mit meinem Regensburg-Report - das kommt noc. Aber irgendwie sind wir gerade ueberall fast gleichzeitig...
Um 6:45h war unsere Kampfrichterbesprechung, und um 7:99 sollte der Check-in dann losgehen. Martin und ich sollten wieder Springer sein, und vor allem das Motorradfahren ueben. Also hatten wir feste Schuhe und Hosen dabei. Jacken und Helme  brachte jemand anderes mit. Wir hatten am Anfang natuerlich noch Wartezeit und nutzten diese, um den Rennort zu erkunden. Die Wechselzone ist 700m lang, also laeuft jeder ein wenig laenger - einmal durch.
Dann endlich durften wir los. Uli, die Leiterin der Motorrad-Kampfrichter  ordnete uns Fahrern zu, bei denen sie Fahrer und Maschine fuer sicher hielt. Das erste, was mein Fahrer mir sagte, war, ich solle ihm vertrauen - was mir natuerlich, als notorisch schlechtem Beifahrer schwer faellt. Olli, mein Fahrer, war aber so ruhig unterwegs, dass es nicht lange ging, bis ich mich entspannte und auch auf einem Stueck Gras, ueber dem er an den Athleten vorbeizoomte, nicht die Panik kriegte. Tickets habe ich keine verteilt - die Leute gingen immer schon auseinander, wenn sie mich hoerten. Ein bedazzelten Radler habe ich von britischer auf deutsche Fahrweise zurueckgejagt, aber der war von den tausend Bergen schon ziemlich kaputt. Martin hatte ein Paerchen beim Windschattenfahren erwischt und einen beim Muell 'entsorgen'.
Insgesamt war es ein gutes Erlebnis, ich bin jedenfalls nicht mehr so panisch, wenn mich mal wieder jemand auf dem Motorrad haben will :)
Plan fuer's naechst Mal: eigener Helm, der sich nicht anfuehlt, als floege er weg, wenn der Fahrer Gas gibt...